☰ Menu

Den Abschied gestalten.

Das Gesetz will es so: Es bleiben immer nur wenige Tage zur Vorbereitung der Abschiedsfeier und anschließenden Beerdigung. Dies zu gestalten ist für die Hinterbliebenen, die enorm hohen Belastungen ausgesetzt sind, ein schwieriger Prozess.

Wir möchten Sie als Hinterbliebene in dieser Zeit an die Hand nehmen, Sie führen und bei Ihren Entscheidungen unterstützend beraten. Wir nehmen unsere Aufgabe sehr ernst, denn wir wissen, dass die Gestaltung des letzten Abschieds für Hinterbliebene eine zentrale Rolle bei der Trauerbewältigung spielt.

Von uns und unseren Mitarbeitern wird täglich ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen, Mitmenschlichkeit und Aufmerksamkeit gefordert. Dies versuchen wir vom ersten einfühlsamen Beratungsgespräch bis zur individuell gestalteten Trauerfeier zu erfüllen.
Wir wollen mit Ihnen diesen schweren Weg des Abschieds gemeinsam gehen.

Daniel Reis, Hans- Eberhard Kümmel, Maria Kümmel, Sascha Kümmel, Heike Hüller, Sabine Klos
Daniel Reis, Hans- Eberhard Kümmel, Maria Kümmel, Sascha Kümmel, Heike Hüller, Sabine Klos

Hans-Eberhard Kümmel

Hans-Eberhard Kümmel
Hans-Eberhard Kümmel

Schreinermeister, Fachgeprüfter Bestatter

Mitglied im Bundesverband Deutscher Bestatter e. V. Düsseldorf, Deutschen Institut für Bestattungskultur GmbH (DIB) Bad Wildungen, Fachverband „Hessen Bestatter“ Bad Wildungen, Fördergesellschaft Qualität im Handwerk (qih) Köln, Verbraucherinitiative Bestattungskultur „aeternitas“, Königswinter.

Jeder muss seinen eigenen Abschiedsweg gehen. Diesen schweren Weg möchte ich mit Ihnen gemeinsam gehen und mit Ihnen den individuellen Abschied sorgfältig planen und würdevoll gestalten. Jeden Verstorbenen, gleich welchen Glaubens, welcher Religion oder welcher Nationalität, wie ein eigenes Familienmitglied mit Respekt und Würde zu behandeln, ist für mich oberstes Gebot.

Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit sind Grundvoraussetzungen bei meiner täglichen Arbeit.

Maria Kümmel

Maria Kümmel
Maria Kümmel

Gelernte Finanzbeamtin, Bestatterin, Administration, Buchhaltung

Der Beruf der Bestatterin ist sehr vielseitig. Mitmenschlichkeit, Aufmerksamkeit, Einfühlungsvermögen, Organisationstalent, Kreativität und kaufmännisches Wissen kann man in diesem Beruf wunderbar miteinander verbinden.

Diese Vielfältigkeit und das immer wieder neue sich Einfühlen und Begleiten von Menschen, die sich in einer Ausnahmesituation befinden, ist für mich eine erfüllende Aufgabe.

Sascha Kümmel
Sascha Kümmel

Sascha Kümmel

Gelernter Bankkaufmann, Bestatter

Mit großem Verantwortungsbewusstsein freue ich mich darauf, in unserem Familienbetrieb Traditionelles mit Modernem zu verbinden. Freundlich, verlässlich und engagiert für Sie da zu sein, das liegt mir am Herzen.

Daniel Reis
Daniel Reis

Daniel Reis

Bestatter

Jeder Mensch trauert auf eine andere Art und Weise. Daher ist es mir sehr wichtig, im persönlichen Gespräch auf alle Wünsche und Fragen der Hinterbliebenen individuell einzugehen.

Heike Hüller
Heike Hüller

Heike Hüller

ehem. Sparkassenangestellte, Bestatterin

Menschen in schweren Situationen einfühlsam und helfend zur Seite zu stehen, ist mein ganz persönliches Anliegen. Im Mittelpunkt meines Handelns steht immer der Mensch mit seinen Wünschen und Bedürfnissen. Auch verstorbenen Menschen fühle ich mich jederzeit respektvoll verpflichtet. Ich bin dankbar, mich in diesen Dienst stellen zu dürfen.

Sabine Klos
Sabine Klos

Sabine Klos

Gelernte Friseurin, Koordination und Organisation

Mit der Organisation und der Gestaltung einer würdevollen Trauerfeier für den persönlichen Abschied möchte ich meinen Beitrag zu unserer Arbeit leisten. Hier kann ich ein Stück meiner Kreativität mit einbringen.

Klaus Jacob
Klaus Jacob

Klaus Jacob

(verstorben am 13.02.2017)

Gelernter Tischler, Bestatter

Die Arbeit in einem Bestattungsinstitut ist außergewöhnlich und anspruchsvoll. Ich gebe mein Bestes, um die vielfältigen Anforderungen, die von regionalen Bräuchen ebenso wie von religiösen, ethischen und ästhetischen Empfindungen abhängen, mit Einfühlungsvermögen in der besonderen Situation für die Hinterbliebenen zu erfüllen.